post

Champions-League, Achtelfinal-Auslosung: Bayern trifft wieder auf Arsenal

Diese Woche konnten wir die Auslosung der Achtelfinals der UEFA Champions-League verfolgen und es wird mal wieder einige Knaller geben.

Der FC Bayern München wird mal wieder auf die Londoner von Arsenal treffen. Die Bayern konnten die Gruppenphase nicht auf Platz eins abschließen, was bedeutete, dass große Gegner vorprogrammiert waren. Carlo Ancelotti hatte einen durchwachsenen Start auf der Bank der Münchner und das Achtelfinale gegen Arsenal wird sicherlich kein Spaziergang werden.

Borussia Dortmund wird zuerst auswärts gegen Benfica Lissabon antreten müssen. Die Portugiesen hatten sich in einer leichteren Gruppe B durchgesetzt, während Dortmund in Gruppe F sogar Titelverteidiger Real Madrid auf Platz zwei verweisen konnte. In der Bundesliga strauchelte das Team von Thomas Tuchel zuletzt immer mal wieder, was uns auf ein spannendes Spiel hoffen lässt.

Die dritte noch verbliebene deutsche Mannschaft, Bayer 04 Leverkusen wurde Champions-League-Finalist Atlético Madrid zugelost. Sicherlich kein leichtes Los für die Mannschaft von Trainer Roger Schmidt.

Manchester City von Ex-Bayern-Coach Guardiola wird auf den AS Monaco treffen und rechnet fest mit dem Erreichen des Viertefinals. Der Titalverteidiger der Premier League, Leicester City, wird es mit Europa-League-Sieger Sevilla aufnehmen müssen – keine leichte Aufgabe.

Der amtierende Champions-League-Sieger Real Madrid wird in der K.O.-Phase zuerst auf den SSC Neapel treffen. Hier ist auf dem Papier klar, wer als Favorit in die Partie gehen wird. Doch muss dazu gesagt werden, dass Neapel vor allem im heimischen Stadion San Paolo unberechenbar ist. Reals Erzrivalen aus Barcelona hatte es bereits in der Gruppenphase hart getroffen. Ihre Gruppe C mit Manchester City, Celtic Glasgow und Borussia Mönchengladbach galt als die schwierigste. Auch im Achtelfinale werden es die Katalanen nicht leicht haben – sie treffen auf Paris Saint-Germain.

Zu guter Letzt, wird es die „Alte Dame“ von Juventus Turin mit mit dem FC Porto zu tun bekommen. Die Italiener gelten hier als klare Favoriten.