post

Cristiano Ronaldo gewinnt Ballon d’Or 2016

 

Real Madrid-Stürmer Cristiano Ronaldo ist zum Gewinner des Ballon D’Or 2016 gekürt worden. Der Portugiese verwies Lionel Messi von Barcelona und Antoine Griezmann von Atletico Madrid auf die Plätze zwei und drei und sicherte sich den Titel zum vierten Mal.

 

Ich hätte niemals gedacht, dass ich den Ballon D’Or viermal gewinnen würde. Ich freue mich total und bin sehr stolz.“, so Ronaldo in einem Interview mit BBC.

Toni Kroos, Ronaldos Mannschaftskamerad bei Real, landete auf dem 17. Platz, Manuel Neuer schaffte es auf Platz 30.

 

Dieses Jahr wurde die Preisverleihung von France Football organisiert, nachdem die FIFA im September die Zusammenarbeit mit der französischen Fußball-Fachzeitschrift beendet hatte.

Die FIFA wird am 9. Januar 2017 in Zürich erstmals dem besten nännlichen Fußballer, der besten Fußballerin und dem besten Team des Jahres einen eigenen Preis überreichen, den Best Fifa Football Award.

CRISTIANO RONALDOS JAHR 2016 IN ZAHLEN:

In 55 Spielen für die portugiesische Nationalmannschaft und seinen Verein Real Madrid hat der 31-jährige 51 Tore selbst geschossen und weitere 17 vorbereitet.

Cristiano Ronaldo verwandelte den entscheidenden Elfmeter im Champions-League-Finale gegen Atlético Madrid und war auch in den vorausgegangen Spielen ein absoluter Schlüsselspieler für den Erfolg seiner Mannschaft.

Im Achtelfinale traf er im Hin- und Rückspiel gegen den AS Rom, während er im Viertelfinal-Rückspiel gegen Wolfsburg sogar einen Hattrick erzielte.

Der Portugiese war auch bei der Europameisterschaft noch in überragender Form. Im letzten Gruppenspiel konnte er zwei Tore erzielen und seiner Mannschaft somit das Weiterkommen sichern. Auch im Halbfinale gegen Wales machte Ronaldo den Unterschied aus und erzielte das erste Tor.

AUCH FÜR MESSI WAR 2016 EIN FANTASTISCHES JAHR

Der argentinische Stürmer Lionel Messi war dieses Jahr ebenfalls in herausragender Form und verhalf seinerm Team Barcelona zum Sieg der spanischen Liga, dem spanischen Pokal Copa del Rey und der Supercopa de España.

Messi erzielte 58 Tore und lieferte unglaubliche 32 Assists in 61 Spielen für Argentinien und Barcelona. Fünf seiner Tore schoss Messi in der Jubiläumsausgabe der Copa América.

Der Argentinier war untröstlich, als seine Mannschaft im Finale der Copa América gegen Chile nach Elfmeterschießen verlor.